Angezeigt: 1 - 6 von 6 ERGEBNISSEN

Spätlinge in meinem Garten

Der Oktober war sehr warm, der November auch – da kommt in der Natur einiges durcheinander. Die Gewöhnliche Nachkerze (Oenothera biennis) auf dem Foto oben hat beschlossen, dass Spätsommer ist und sie blühen will. Der zwergenhafte Blütenstand, der sonst mehr als einen Meter hoch wird, zeugt von ihrer Unentschiedenheit. Die Samen werden dieses Jahr nicht …

Herbst im Spätsommer

Unsere Herbstzeitlosen (Colchicum autumnale) sind in diesem Jahr früh dran. Schon Ende August öffnen sich die ersten Blüten. Im vergangenen Jahr geschah das erst gegen Mitte September. Den Sommer über war das Beet kahl, trocken und von der Sonne erbarmungslos beschienen. Den Herbstzeitlosen hat es nichts ausgemacht. Im Frühling haben sie viel Kraft getankt, wie …

Rühr mich nicht an

Sehen aus wie Krokusse sind aber keine: Die Herbstzeitlosen (Colchicum autumnale) haben ihre Blüten an diesem September-Sonnentag geöffnet und werden eifrig von Insekten besucht. Für Menschen gilt: Finger weg! Herbstzeitlosen sind giftig und das schon bei Berührung. Aber man muss ja auch nicht alles anfassen, was man schön findet. Bis in den Sommer hinein, erinnerte …

Himmel, sind die groß geworden!

Von Herbstzeitlosen (Colchicum autumnale) haben die meisten Gartenfreundinnen schonmal gehört. Aber kaum eine weiß, wie sie im Frühjahr aussehen, vor allem nicht in diesem Jahr. Mehr als kniehoch und saftig grün sind die Pflanzen (links im Bild). Für Pflanzenfresser müssen sie verführerisch lecker aussehen. Nur sind sie leider giftig. In den nächsten Wochen werden die …

Frühlingsgefühle

Freunde treffen geht nicht. Rausgehen nur mit viel Abstand. Bei einer Corona-Inzidenz von 360 in meiner Stadt !!! macht das alles keinen Spaß mehr. Aber im Garten tut sich was. Einige meiner Pflanzen haben Frühlingsgefühle. Die Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) auf dem Bild oben zeigen ihre weißen Blütenspitzen. Ihre Zwiebeln sind ein kleines Bio-Heizkraftwerk. Sie können …

Finger weg!

Wo bis vor 14 Tagen noch ein leeres Beet war, blüht es plötzlich über und über. Die Herbstzeitlosen (Colchicum autumnale) haben ihre Sommerpause beendet, die sie versteckt im Boden verbracht haben. Plötzlich sind die filigranen Schönheiten da, mit bis zu fünf Blüten pro Zwiebel. Doch die herbstliche Pracht hat ihrer Preis. Die Pflanzen, egal ob Blüten, Blätter …