Angezeigt: 1 - 4 von 4 ERGEBNISSEN

Zähne gezeigt

Der Winter ist da – oder besser er war da. Für eine Nacht rauschten die Temperaturen auf minus vier Grad. Einige Pflanzen hat das überrascht, wie die Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis) auf dem Foto oben, die sich verspätet zur Blüte entschlossen hat. Die Samen der Montbretien (Crocosmia) habe ich vergessen zu ernten. Die Sorte ist …

Die letzten ihrer Art

Nach ein paar Novembertagen mit tiefhängenden Wolken scheint heute am 13. November in Schleswig-Holstein die Sonne, und der Garten ist bereit für die Entdeckung einiger Nachzügler, wie die gelbe Rose (oben) mit ihrer letzten Blüte für dieses Jahr. Die Schleifenblumen (Iberis umbellata) können es auch nicht lassen. Ein paar Nachzügler blühen jedes Jahr bis zum …

Was blüht denn da?

Ein sonniger Tag in der letzten Oktoberwoche lockte den Goßen Kohlweißling (Pieris brassicae) auf dem Foto oben aus seinem Versteck. Er hat seinen Saugrüssel tief in der Doldigen Schleifenblume (Iberis umbellata) versenkt, die eigentlich im Frühsommer blüht. Ein Rest Sommer Im Garten ist die üppige Farbenpracht vorbei. Jetzt kommt die Zeit der kleinen Freuden, denn …

Dankbarer Dauerblüher bis zum Frost

Zu meinen Lieblings-Sommerblumen gehört Cosmea (Cosmos bipinnatus). Sie stammt ursprünglich aus Mexiko und Brasilien, unsere Winter überlebt sie also nicht. Ein Teil der Samen im Boden hingegen schon. Wer sicher gehen will, im Folgejahr blühende Cosmea zu haben, nimmt im Spätsommer Samen ab, um sie ab April an sonnigen Stellen im Garten auszuwerfen.  Im Juli geht …