Angezeigt: 1 - 8 von 8 ERGEBNISSEN

Bling-Bling aus Eis

Die Frostnacht hat den Garten in einen Glitzer-Meer verwandelt. Zum ersten Mal seit Wochen scheint die Sonne und der Himmel ist wolkenlos. Das bedeutet Strahlungskälte aus dem All. Die Feuchtigkeit in der Luft gefriert und kristallisiert. Die Blüten der Bauernhortensien hat der Reif zart umkränzt. Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) hat sich in den Boden zurückgezogen. Seine …

Die letzten ihrer Art

Der Garten bereitet sich auf den Winter vor. Fast alle Bäume haben ihre Blätter abgeworfen. Nur hier und da blüht es noch. Der Raue Sonnenhut (Rudbeckia hirta) ist ein dankbarer Sommerblüher, der bis zum Frost durchhält. Die Pflanze ist zweijährig, aber sie sät sich nicht gut aus. Hunderte Samen verstreue ich in meinem Garten, auch …

Nach dem Regen

Die Tage sind immer noch heiß, selbst hier im Norden, aber jeden Tag sorgt ein Guss für üppigen Wuchs. Leider gilt das nicht nur für die Pflanzen sondern auch für die Schnecken. Meine Dahlien haben sie kahl gefressen. Dafür gedeihen andere Pflanzen umso besser und sehen nach dem Regen noch zauberhafter aus, wie die aus …

Komm in meine Arme

Pflanzen haben ihre Sexualität auf eine Weise verfeinert, die an hohe Kunst erinnert. Vielleicht, weil Insekten einen Sinn für Harmonie und Schönheit haben? Jedenfalls sind die Fortpflanzungsorgane von Pflanzen wunderschön – besonders, wenn man sie durch eine Lupe anschaut. In diesem Fall ist es die starke Vergrößerung eines digitalen Fotos, z.B. von einer Bahnwärter-Taglilie (Hemerocallis …

Haarige Sachen

Mal ist es Sonnenschutz, mal Abwehr von hungrigen Fressern, manchmal vielleicht nur eine Laune der Natur – Haare bei Pflanzen weit verbreitet. Wer ganz nah herangeht, wie beim Fotografieren, kann sie erkennen. Dann zeigt sich, dass Stängel, Knospe und Blüte der Akelei (Foto oben) mit einem feinen Flaum überzogen sind. Die Blätter der Kronen-Lichtnelke oder …

Da legt’s sie nieder

Heute habe ich zum ersten Mal eine Amsel singen gehört. Ein wenig holperig klang es noch, aber nach Frühling. Und das ist die Hauptsache. Meine Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum) hingegen hat der Nachfrost flachgelegt. Seine Knospen sind schmal und spitz, vielleicht einen Zentimeter lang und von einem leuchtend Pink. Abwarten, ausharren Noch vor einer Woche reckten …

Was blüht denn da?

Ein sonniger Tag in der letzten Oktoberwoche lockte den Goßen Kohlweißling (Pieris brassicae) auf dem Foto oben aus seinem Versteck. Er hat seinen Saugrüssel tief in der Doldigen Schleifenblume (Iberis umbellata) versenkt, die eigentlich im Frühsommer blüht. Ein Rest Sommer Im Garten ist die üppige Farbenpracht vorbei. Jetzt kommt die Zeit der kleinen Freuden, denn …

Rauer Sonnenhut: Schwarzäugige Schönheit

Mit der Schwarzäugige Rudbeckie (Rudbeckia hirta) habe ich mehr Glück als mit dem Roten Sonnenhut (mein Blog von gestern). „Hirta“ steht für haarig. Ein anderer Name für die Pflanze ist Rauer Sonnenhut. Man muss Stängel oder Blätter nur anfassen, dann weiß man warum. Zugegeben, auch die Schwarzäugige Rudbeckie zu kultivieren ist nicht ganz einfach. Die bis zu 60 …