Mein Lieblingsapfel steht in Reihe 3, Baum 1, 2, 3, 4: der Seestermüher Zitronenapfel. Er duftet zart, schmeckt nach Kindheit, süß und würzig und eine gelbe Backe hat er auch. Im Obstgarten alter Sorten in Haseldorf gibt es ihn noch und jetzt im September ist er schon fast abgeerntet. Der Apfel ist „frühreif“, man muss ihn schnell essen, denn frisch vom Baum ist er am leckersten. Er soll demnächst auf meiner kleinen Wiese wachsen.

Einwanderer aus Kasachstan

Über die Autorin

Susanne Dohrn lebt als Autorin und freie Journalistin in einem alten Garten in Schleswig-Holstein. 2017 erschien ihr Buch „Das Ende der Natur: Die Landwirtschaft und das stille Sterben vor unserer Haustür“ (Ch.Links Verlag, Taschenbuchausgabe 2018 im Herder Verlag), 2019 veröffentlichte sie „Der Boden: Bedrohter Helfer gegen den Klimawandel“ (Ch.Links Verlag). Im November 2020 erhielt das Buch den Salus-Medien-Sonderpreis, mit dem das Unternehmen "herausragende journalistische Beiträge ... zu Gentechnik, Ökologie und Umwelt" auszeichnet.

Vielleicht gefällt dir auch das: