Kaskaden für die Seele

Am Fenster sitzen, die Seele baumeln lassen, schauen wie der Sommer sich entfaltet: Was gibt es entspannenderes? Derzeit beginnt bei uns im Norden die vierte Jahreszeit, der Frühsommer, und die Büsche zeigen, was sie drauf haben. Einer der ersten ist der Maiblumenstrauch: Im Baumschuler-Deutsch heißt er Zierliche Deutzie (Deutzia gracilis), stammt aus Japan und wird …

Tutus

Verblüht – wie schade denkt die Gärtnerin und stellt fest: ist doch nicht so schade, denn manche Blüten behalten ihre Schönheit auch, wenn die Blütenblätter abgefallen sind. So ist es beim Klatschmohn (Papaver rhoeas, unten). Ich habe das Motiv in dem grandiosen Wildgarten von Greengables in Heidgraben entdeckt. Die Staubkörner umgeben die Frucht noch eine …

Tropfen und Kugeln

Ob Bärlauch, Schnittlauch, Zierlauch oder wie am 6. Juni der Schneelauch – sie alle sind grandiose Gartenpflanzen. Die weiße Bärlauch-Blüte (Allium ursinum) kündigt den Frühling an und die wärmeren Tage. Jetzt reifen seine Samen, danach wird er sich in seine Zwiebel im Boden zurückziehen. Dafür öffnet jetzt der Zierlauch (Allium) seine Blüten. Erst wagen sich …

Zum Verwechseln ähnlich

Komische weiße Blüte, dachte ich, als ich den Schneelauch (Allium triquetrum) zum ersten Mal in meinem Garten entdeckt. Er ist eigentlich eine südliche Pflanze, Kahlfröste mag er nicht, den Klimawandel hingegen schon. Der begünstigt seine Ausbreitung. Vielleicht ist er so in meinen Garten gekommen. Bislang zeigen sich nur zwei 15 Zentimeter hohe Pflänzchen. Die Zukunft …

Knall-Bonbon

Es ist warm geworden und die Farben im Garten explodieren. Die Blüten der Bauern-Pfingsrosen (Paeonia officinalis) waren vor ein paar Tagen unscheinbare grüne Kugeln, der Durchmesser nicht größer als eine Zwei-Euro-Münze. Dann begann die Wandlung. Die Knospen wurden prall, platzen in der Mitte auseinander, und in dem Schlitz wurden die tiefroten Blütenblätter sichtbar, die sich …

Wiesen-Zauber

Meine kleine Wiese gedeiht. 2016 war sie der Anlass, diesen Blog zu beginnen. Nicht alle der 36 ausgesäten Pflanzen haben sich über die Jahre gehalten. Das war zu erwarten. Besonders glücklich bin ich über die Kuckucks-Lichtnelke, die nun im Juni prachtvoll blüht. Gemäht wird mit der Sense und erst, wenn sie ihre Samen verstreut hat. …

Dornröschens Hochzeitsschleier

Normalerweise ist es kalt, wenn unser Weißdorn (Crataegus monogyna) blüht. Weißdornkälte nennen wir diese Tage. In diesem Jahr hat er sich nicht an die Eisheiligen gehalten, sondern gewartet, bis es warm wurde. Nun ist er mit einem Hochzeits-Schleier aus weißen Blüten mit rosa Staubbeutelchen überzogen. Seine Blüten haben einen Griffel, weshalb er monogyna heißt. Es …

Haarige Sachen

Mal ist es Sonnenschutz, mal Abwehr von hungrigen Fressern, manchmal vielleicht nur eine Laune der Natur – Haare bei Pflanzen weit verbreitet. Wer ganz nah herangeht, wie beim Fotografieren, kann sie erkennen. Dann zeigt sich, dass Stängel, Knospe und Blüte der Akelei (Foto oben) mit einem feinen Flaum überzogen sind. Die Blätter der Kronen-Lichtnelke oder …

Bescheidenes Pfaffenhütchen

Unscheinbarer geht es kaum. Das Europäische Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus), das im Herbst den Garten mit seinen leuchtend pink-orangefarbenen Samenkapseln verzaubert, kommt mit seiner Blüte sehr bescheiden daher: klein und grün. Bis zu diesem Jahr hatte ich mich im Herbst gefragt: Wie blüht der verflixte Strauch, dessen Früchte so weithin leuchten (Foto unten)? Die Beeren werden gerne von …

Pflegeleichter Vagabund

Direkt vor meiner Haustür, zwischen den Bodenziegeln, wächst der Gelbe Lerchensporn (Pseudofumaria lutea). Auch wenn er nicht so aussieht, gehört er doch zu den Mohngewächsen. In zwei Wochen bekomme ich eine neue Tür. Die ist aus Holz, statt aus Kunststoff, wie die jetzige. An ihr wird der Lerchensporn nicht mehr hochwachsen dürfen. Ich werde ihn …